Vollkorn-Rösti mit Gemüsepfanne

Wer nach den Weihnachtstagen mal wieder viel zu viel Lebensmittel im Kühlschrank hat, aber nicht so recht weiß, was er mit den Resten machen soll, dem sei eine Gemüsepfanne ans Herz gelegt. Ein klassischer Resteverwerter, der bei mir aus folgenden Zutaten besteht:

  • 1/2 weiße Zwiebel
  • ca. 200g Champignons
  • ca. 50 g Prinzessbohnen
  • 1 rote Spitzpaprika
  • ca.50 g Coctailtomaten
  • 1 Schuss Sojasoße
  • 1 TL Rapsöl

Für den Rösti

  • 1 Ei
  • 100 g Hafer-Vollkorn Schrot (war mal Aktionsware bei Aldi)
  • ca. 75ml Wasser
  • 1 TL Rapsöl

Die Zubereitung war dann natürlich auch denkbar einfach. Zunächst habe ich die Pilze in der heißen Pfanne (Stufe 7 von 10) mit dem Öl angeröstet. Anschließend habe ich die Hitze auf Stufe 6 zurückgefahren und die gehackte Zwiebel dazugegeben um sie glasig anzudünsten. Schließlich die gewürfelte Paprika zusammen mit den gestückelten Prinzessbohnen in die Pfanne und mit der Sojasoße abgelöscht. Als Abschluss kamen die Coctailtomaten dazu, damit sie nicht matschig werden.

Das Pulver für den Rösti habe ich mit warmen Wasser und einem Ei vermengt und schließlich in einer zweiten Pfanne (auf Stufe 6) mit dem Rapsöl langsam ausgebacken.

Final wurde alles auf dem Teller angerichtet. Nicht sehr raffiniert, aber schnell und lecker. 😉

PS: Zukünftig versuche ich schönere Fotos zu schießen. Die Idee war spontan, als es schon auf dem Teller lag.

Ein Kommentar zu “Vollkorn-Rösti mit Gemüsepfanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: