Den Booster zünden – 04.01.20

Ich freue mich, dass ihr wieder hier seit! Manchmal wird man ja von sich selbst überrascht. Während ich gestern noch das Ziel ausgerufen habe, dass ich innerhalb der nächsten Woche 20 Besucher auf meine Seite locken will, sind es jetzt bereits 25 Besucher! Wieso das jetzt so schnell ging, erfahrt in den nächsten beiden Abschnitten.

Inspirierendes

Die Inspiration des Tages hat viel damit zu tun, dass ich dieses Wachstum zu verzeichnen habe. Bodo Schäfers Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit“ hat bereits nach wenigen Seiten eingeschlagen. Konkret ging es um ein Kapitel das Verantwortung behandelt. Nur wenn wir selbst die Verantwortung übernehmen, können wir unser leben aktiv formen. Und genau das habe ich dann gestern auch getan.

Motivationstagebuch

Was habe ich also gemacht? Nun, zunächst habe ich die Seite auf verschiedenen Blogverzeichnissen angemeldet. Das sind im Prinzip Suchmaschinen und Indexseiten direkt für Blogs. Dort habe ich die Seite mit einigen Schlagworten und einer Beschreibung eingefügt und auch innerhalb kurzer Zeit erste Zugriffe bekommen. Top! Denn eigentlich hatte ich wenig Hoffnung in dieses Medium gesetzt.

Schritt für meines Wochenberichts über Facebook mit entsprechender Werbeanzeige. Das kostet lediglich ein paar Euro und schafft mit einem Schlag eine gewisse Reichweite. Facebook verspricht hier mehrere Hundert Aufrufe pro Tag, aber selbst wenn es weniger ist, bin ich zufrieden. Natürlich betreffen diese Aufrufe primär die Facebook-Seite. Dennoch gibt es auch ein paar Absprünge hier in den Blog. Im Prinzip geht es mir hier einfach mal darum das Konzept anzutesten. Wenn es nicht zündet, werde ich die nächsten Tage das Ganze mit einem HowTo Artikel noch einmal versuchen. Bereits beim 2. Lesen muss ich zugeben, dass der Wochenbericht wohl etwas zu speziell für das erste Kennenlernen ist. Etwas wie „Wie man Ziele definiert, die ein Erfolg werden“ würde wohl mehr Spannung erzeugen.

Und der letzte Schritt? Nun, im Prinzip war es der, der mich am meisten Überwindung gekostet hat. Ich habe diesen Blog auch in meinem direkten Bekanntenkreis über Facebook veröffentlicht. Da ich selbst solche Themen bisher nicht offen diskutiert habe, bin ich gespannt, wie die Reaktion sein wird. Die Reichweite wird natürlich nicht gigantisch sein, aber ich hoffe auf wertvolles Feedback.

Fit und Gesund

Gestern hat mich der Gruppenzwang ein wenig überwältigt. In unserer Firma war tatsächlich verdammt viel los für die erste Januarwoche. Und da bei unseren Kunden aktuell noch alles recht entspannt ist, waren wir zum Mittag Pizza essen. Und was sagt das nun für meine Ziele? Man soll sich ja eigentlich nicht täglich wiegen um sich nicht selbst wahnsinnig zu machen. Aber ich finde es als Experiment ganz interessant. Die Waage sagt jedenfalls weiterhin – 0,8. Was wohl hauptsächlich daran liegt, dass ich mich den Rest des Tages dann am Riemen gerissen habe.

Doch ich rede hier vom Essen! Natürlich waren wir auch heute das erste Mal im Fitness-Studio. Meine Freundin hat ja bereits Tage vorher Panik geschoben und auch heute morgen war sie noch nicht recht begeistert. Nachdem wir die Anmeldung durch hatten, haben wir uns einen Stepper zu Gemüte geführt. Von Geräten wurde uns abgeraten, bis wir das erste Coaching hinter uns haben. Also gut, klingt fair.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich überrascht bin, wie sehr mich das Training geschlaucht hat. Nach 30 Minten auf dem Crosstrainer mit einem HIIT Programm war ich durch. Dabei hat das HIIT Programm immer 45 Sekunden ein zufälliges Programm gewählt und anschließend 60 Sekunden im normalen Modus zum verschnaufen gelassen. Das Programm ist dafür ziemlich kreativ. Vorwärts, rückwärts, schnell, langsam, Arme ziehen, Arme drücken, ohne Arme etc. etc. Wahnsinn, wie sehr man auf so einem Teil variieren kann.

Naja, das war das erste Mal. Und wir haben Potenzial zur Steigerung 😉 Das nächste Mal werden wir uns dann am Montag auf die Geräte stürzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: