Iss den Frosch! – 09.01.20

Habt ihr das auch schon einmal erlebt? Man hat eine unangenehme Aufgabe im Beruf, die man am liebsten vor sich herschieben würde. Daher lenkt man sich mit diversen kleineren Themen ab. Man versucht lauter andere Aufgaben zu finden um diese eine, die unschöne Aufgabe nicht tuen zu müssen.

Inspirierendes

Es gibt im englischen einen Ausspruch, den ich mir zu Herzen nehme, wenn es um so etwas geht. „Eat that frog!“. Es ist auch gleichzeitig ein Buch von Brian Tracy, dass ich selbst aber nicht gelesen habe. Ich kenne diesen Ausspruch von einem Hörbuch von Calvin Hollywood. Es bedeutet, dass man sich eine Routine schaffen sollte und immer ganz am Anfang des Tages die unangenehmste Aufgabe als erstes machen sollte. Dann hat man diese „Kröte“ geschluckt und den Kopf wieder frei für angenehmere Tätigkeiten. Man verbringt den Tag nicht in Schockstarre, sondern bleibt produktiv. Und sind wir mal ehrlich, die Kröte kommt in aller Regel doch zu einem. Da ist es doch besser, wenn man es direkt hinter sich bringt.

Unabhängig davon habe ich heute im Beruf einen spannenden Input von einem Kollegen bekommen. Ich habe ein persönliches Steckenpferd, welches mir enorm viel Spaß macht und mich wirklich weiter bringt. Es handelt sich um Modern Workplace. Nun ist dieses Thema aber mit vielen Assoziationen verbunden und man tut sich schwer einem wirklich klar zu machen, was man vermitteln will. Hier bin ich im Gespräch mit einem Kollegen, der eigentlich aus einem anderen Bereich des Modern Workplaces während der Erklärung meiner Definition auf den entscheidenden Zünder gekommen. Etwas, dass mir gerade enorm viele neue Ideen bringt. Mein Lessons Learned hier für den Blog ist einfach. Man sollte sich immer auch außerhalb seines Bereiches mit offenen Augen und Ohren umschauen. Oftmals gewinnt man Inspiration dort, wo man es am wenigsten erwartet.

Motivationsjournal

Mein neuer Food-Log läuft langsam an. Ich werde mal beobachten, wie es sich bis Ende der Woche entwickelt. Meine zwei Beiträge für diese Woche sind damit erst einmal im Kasten und ich bin aktuell an der Ideen-Findung für die Nächste Woche.

Reichweitentechnisch hat die Facebook-Seite nun 100 Follower. Und ist damit zugegeben deutlich präsenter der Blog, welcher diese Woche bisher 24 Besucher und 44 Aufrufe verzeichnet. Die Gesamttendenz ist deutlich aufstrebend, was mir ein gutes Gefühl gibt. Weiter so Leute! 😀

Fit und Gesund

Boah! Business-Meeting ab halb 6. Heute hätte ich bei meinem Fitness-Studio eigentlich die erste Trainer-Stunde gehabt. Meine Freundin hat diese dankenswerterweise übernommen. Der nächste Termin ist nun am 16. um 20 Uhr. Bis dahin also nur der Stepper.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: