Das ist doch klar! – 20.01.20

Kennt ihr das? Man hat einen Prozess definiert und ist der Meinung, dass es eigentlich laufen sollte. Man erwartet im Prinzip, dass jeder im Projekt den gleichen Informationsstand hat wie man selbst. Ein Fehler, der sich bei mir heute wieder gezeigt hat.

Inspiration

Aktuell beschäftige ich mich mit geschäftlichen Themen wie Modern Workplace. Konkret versuche ich mir einen Überblick über die Lage zu verschaffen, um die Neuheiten der letzten 12 Monate zu erfassen und in meine neuen Konzepte einzuarbeiten.

Auch für die Aufbereitung der Informationen habe ich mir etwas überlegt. Statt wie bisher mit nakten Fakten zu punkten und Konzepte aufzuzeigen, werde ich mir künftig Stories überlegen. Stichwort Story telling, was ich sehr überzeugend finde. Die entsprechenden Bücher und Hörbücher habe ich mir inzwischen besorgt und muss mich nun einarbeiten. 😉 Es bleibt ein zu breites Interesse und zu wenig Zeit, um alles anzulesen. Aber es hiflt nichts. Ran ans Werk!

Blog und Business

Wie schon erwähnt sollte man in seinem Business nicht zwangsläufig davon ausgehen, dass jeder genau verstanden hat, was du vermitteln willst. In diesem speziellen Fall habe ich Rollout-Koordinatoren an 2 verschiedenen Standorten eingesetzt, die mir zuarbeiten sollen und jeweils einen der Standorte verantworten. Sie sind also alleine verantwortlich dafür, dass das der Rollout reibungslos und ordnungsgemäß über die Bühne geht. Nun war es heute wieder so, dass mir Themen auf die Füße gefallen sind, die ich eigentlich längst geklärt hatte. Das Problem war, wohin mit den Verpackungsmaterialien der PCs.

Beim letzten Mal hatte sich über einen gewissen Zeitraum so viel angesammelt, dass wir mit einem Sprinter mehrfach zur Deponie fahren mussten. Dabei hat hat sich so viel angesammelt, dass wir extra ein paar Azubis dafür abgestellt haben. Nun bin ich nach der Lösung, die wir gefunden hatten, stillschweigend davon ausgegangen, dass die Kollegen diese Entsorgung als Teil ihres Aufgabenfeldes betrachten. Ein Fehler. Denn inzwischen hat sich wieder ein relativ großer Berg angesammelt.

Die Kollegen waren nämlich davon ausgegangen, dass ich mich auch weiterhin um das einmal übernommene Problem kümmern würde. Die Lektion ist natürlich einfach, aber wichtig. Vergewissere dich, dass ein Problem, dass gelöst wurde, auch im Nachgang besprochen wird. Stelle außerdem sicher, dass jeder Projektteilnehmer seine Aufgabe genau verstanden hat und sich zu eigen macht.

Fit und Gesund

Yay! Bis auf einen kleinen Muskelkater ist das brennen endlich verschwunden. Damit hat es nun 4 volle Tage gebraucht, bis er wieder voll ausgeheilt ist. Natürlich wird es beim nächsten Mal nicht mehr ganz so lange dauern, bis der Schmerz völlig verflogen ist. Morgen geht es also wieder zum Training.

Ansonsten gab es heute Mittag eines der mittlerweile typischen Brote und Abends Zigara Böregi (Schafskäse in Filoteig) mit Salat. Sehr lecker, aber auch extrem sättigend. Die Teile liegen wirklich wie Steine im Magen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: