Irgendwas ist komisch – 01.02.20

Ich mag es ja, immer mal wieder etwas neues auszuprobieren und bestehende Ideen abzuwandeln. Insbesondere beim Kochen habe ich da freude daran. Ganz anders meine Freundin, die am liebsten das ist, was sie schon immer gegessen hatte. Ab und zu kann ich sie dazu überreden etwas neues zu probieren. Und in der Hälfte dieser Fälle kann ich sie sogar überzeugen. Diesmal habe ich etwas anderes probiert.

Inspiration

Nachdem ich im Storytelling ja bereits eingestiegen bin, habe ich mich jetzt für ein Buch entschieden, dass ganz ähnlich ist und dennoch völlig anders. Ein Buch über Keynote-Speakter. Über was? Naja, ganz ordinär würde man ihn wohl Vortragsredner nennen.

Sehr spannend, da Keynote-Speaker das Thema Storytelling tatsächlich zum Beruf gemacht haben. Ganz nebenbei erklärt das Buch noch den Aufbau von einem solchen Geschäftsmodell und darin wiederum wie man Webseiten interessant gestaltet und wie Werbung mit dem Internet funktioniert.

Business und Blog

Steuer-ID, Steuernummer, Personalausweisnummer, Sozialversicherungsnummer, Rentenversicherungsnummer, Führerscheinnummer, Reisepassnummer … muss ich noch irgendwas sagen? Nachdem wir es gestern ja davon hatten, dass unsere deutschen Ämter die Digitalisierung irgendwie als Modeerscheinung ansehen, habe ich heute verzweifelt nach meiner Steuernummer gesucht. Gut, dass die Steueridentifikationsnummer ja auf jeder Lohnabrechn… doch halt. Das ist nicht die gleiche Nummer. Während die eine Nummer mich Bundesweit eindeutig bestimmt, ist die andere Nummer nur für den jeweiligen Verwaltungsbezirk relevant. Damit sie dennoch Ein-Eindeutig ist, beginnt jeder Verwaltungsbezirk mit einer eigenen „Vorwahl“, sodass die Aussagekraft beider Nummern eigentlich identisch ist.

Genauso die ganzen anderen Nummern, die ich oben beschrieben habe. Jede Nummer ist eindeutig genau einer Person zugeordnet. Jede erlaubt die Identifizierung und genaue Zuordnung. Nur, wenn der Bürger etwas von den Ämtern will, sind sie nicht in der Lage anhand einer Nummer auf die andere Rückzuschließen. So reicht es bei meiner Steuererklärung bspw. nicht, dass ich nur die Steuer-ID angebe. Nein, ich brauche die Steuernummer. Na gut, dann schau ich mal kurz online. Bestimmt gibt es dort eine einfache Möglichkeit diese Nummer anhand der anderen abzufra… nein, vergesst es. Es gibt natürlich keine solche Möglichkeit. Das einzige, was ich im Internet finde sind die telefonischen Servicezeiten meines Finanzamtes. Und natürlich die Faxnummer!!!

Doch halt! Wenn ich die ganze Seite sehr genau lese, finde ich hinter einem Semikolon und einem freschen Zwinker-Smilie 😉 einen kleinen blauen Link, der mir eine E-Mail verspricht! WAHNSINN! Ein klick darauf und … nein, das ist nicht die E-Mail des Finanzamtes, sondern die des Seitenbetreibers, der einfach mal alle Servicezeiten der örtlichen Ämter aufgelistet hat. Vom Amt selbst ist erst auf einer Sub-Sub-Seite von Hessen.de eine entsprechende Service-Seite zu finden. Und tatsächlich, es gibt eine E-Mail! … Bei der ich mich gleich wieder an den schlechten Witz von gestern erinnert fühle. „Poststelle@fa-abc.hessen.de“ Ernsthaft Leute? Poststelle? Also doch die Postkutsche?

Doch nochmal halt. Es gibt eine neue Spur. Es gibt eine Serviceseite, die mir als Homepage die http://www.Finanzamt-abc.de nennt. Ha! Eine direkte Top-Level Domain! Da könnte es ja doch echten Servi… ich bin wieder auf der Sub-Sub-Seite von Hessen.de.

Und die Moral von der Geschicht? Digitalisierung gibt’s wohl nicht. #ModernWorkplace

Fit und Gesund

Wie war das am Anfang des Beitrags mit dem Kochen? Nun, meine Freundin wollte Waffeln zum Frühstück. Wir haben ein besonders leckeres Rezept von dem Kanal „let’s cook“.

Ein absolut großartiges Rezept, dass allerdings – gefühlt – zur einen Hälfte aus Zucker besteht und zur anderen Hälfte aus Butter. Ich habe mir also gedacht, dieses Rezept ein wenig abzuwandeln. Ich habe statt dem Zucker die eine Hälfte mit Eiweißpulver ersetzt. Die andere Hälfte mit Stevia. Das mit dem Stevia mache ich öfter mal, das Eiweiß war neu. Ich habe bereits Eierkuchen (Pfannkuchen) mit Eiweißpulver gemacht und dort etwa 5 Versuche benötigt, bis es wirklich erfolgreich war.

Nun dachte ich aber, dass ich hier ja nur 25g Zucker gegen Eiweißpulver ersetze. Das Zeug ist bereits süß und der Vanillegeschmack des Pulvers ersetzt den Vanillezucker. Was ich aber vergessen habe ist, dass das Zeug natürlich auch verdammt trocken ist und ich eigentlich auch deutlich weniger Mehl nehmen sollte, wenn ich das Zeug einsetze.

Das hat nun also dazu geführt, dass der Teig relativ trocken war. Kein Problem, dann nehmen wir halt etwas mehr Milch. In diesem Fall war es etwa 1/3 mehr Milch. Der Teig sah nun richtig gut aus und ich habe ihn in das Waffeleisen gegeben.

Was ich bisher nicht erwähnt habe, ich habe von dem Rezept nur die halbe Menge gemacht, aber geistesabwesend die volle Menge Packpulver genommen. Also, was ist nun mit meinem Waffelteig passiert? Wenn ich den Teig in das Eisen mache, mache ich zunächst etwas Rapsöl mit dem Sprüher darauf. Das verhindert normalerweise, dass alles anpappt. Normalerweise? Ja. In diesem Fall hat die fehlende Bindung durch das verhältnismäßig wenige Ei und die sehr luftigen Waffeln durch das viele Packpulver dazu geführt, dass die Waffel an oder Ober- und Unterseite des Eisens festgeklebt sind… und meine Waffeln in der Mitte zerrissen haben!

Damit wars vorbei. Meine Freundin hatte schlicht keine Lust darauf dieses Experiment zu probieren. Sie wusste ja nicht, dass ich Eiweißpulver dazu gemacht habe. Entsprechend war ihre Meinung „Bestimmt ist irgendwas schlecht! Das Esse ich nicht!“ … Na toll.

Lange Rede, kurzer Sinn, es gab Brot mit Rührei…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: