Big Five – 11.02.20

Wer schon einmal mit dem Gedanken gespielt hat, sich auf Safari zu begeben, kennt sie. Die Big Five. Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant und Büffel. Die Tiere, die man auf einer Safari gesehen haben muss, damit sich der Ausflug wirklich gelohnt hat. Die Big Five, von denen ich gehört habe, sind da etws anders.

Inspiration

„The Big Five for Life“ heißt das Buch, in das ich jetzt eingetaucht bin. Es geht im Prinzip um 2 Konzepte, die sich stringend durch die ersten Seiten ziehen – auch wenn ich es natürlich wieder als Hörbuch höre 🙂

Was sind nun die zwei Konzepte, die sich in dem Buch finden? Zum einen sollte jeder den „Zweck seiner Existenz“ finden. Was also willst du mit deinem Leben anfangen. Das zweite sind die Namensgebenden Big Five. Welche 5 Ziele willst du im Leben unbedingt erreicht haben, wenn du einmal stirbst. Ein wirklich spannender Gedanke. Der Autor gibt noch einen Gedanken mit. Nimm deinen Wochenkalender, oder deine Todo-Liste und kreuze alle Dinge an, die dich in deinen 5 Zielen, oder dem Zweck deiner Existenz weiterbringen. Wie viele sind das am Ende? Wahrscheinlich recht wenige.

Der letzte spannende Eindruck war fast ein Nebensatz. „Was sind deine Museumstage?“ Was bedeutet, wenn dein Leben in einem Museum festgehalten werden würde. Was würde man dort sehen? Wenn du 80% deines Lebens in einem unglücklichen Job steckst, würde man in diesem Museum 80% Bilder, Videos und Tonaufnahmen haben, die genau von diesem unglücklichen Job handeln. Wärend vielleicht nur 5% von wirklich glücklichen Momenten bestimmt wären. Irgendwie traurig oder? Ein Punkt, den man sich wirklich gut überlegen sollte. Will ich wirklich einen großen Teil meines Lebens mit Dingen verbringen, die ich eigentlich nicht mag?

Erfolge

  • Unsere Kampanien auf dem Shop zeigen absolut Wirkung. Alleine heute hatten wir 172 Besucher auf der Seite. Nun muss nur noch „der Groschen fallen“
  • Wir haben erste „Fans“ unserer Seite. Insgesamt 6 Stück, von denen wir 4 unserer Kampanie zu verdanken haben. Diese Zahlen sind wichtig, da die „Gefällt Mir“-Drücker natürlich auch regelmäßig über unsere neuen Produkte und Posts informiert werden.
  • Ich habe einen ersten Keynote-Vortrag in der Firma
    Dabei geht es um mein Thema Modern Workplace. Leider das Ganze ziemlich kurzfristig, da ein Kollege abgesagt hat. Für Donnerstag muss nun ein 30 Minuten Vortrag ausgearbeitet werden. Nicht Ideal, aber das wird schon.

Lessons Learned

Wenn nichts mehr hilft, muss man sich von gewissen Mitarbeitern trennen. Das Ganze ist mir heute passiert, nachdem der Kollege – übrigens wieder der Gleiche wie letzte Woche – heute eigentlich mit seinem Teilprojekt fertig war. Leider hat er vergessen, dass man einen Rollout-Raum auch wieder aufräumen muss. Der Kunde hat mir heute Bilder geschickt, die nicht schön waren. Verpackungsmaterial auf dem Boden, leere Gläser und Flaschen überall im Raum verteilt. Alte CDs die wild herumlagen und ganze Rollout-Arbeitsplätze inkl. kompletter Computer-Ausstattung, die wieder mitgenommen wurden.

Der Kollege darf nun seinen Saustall noch aufräumen und braucht künftig nicht mehr in meinen Projekten mitzuarbeiten. Ich hab‘ echt die Schnauze voll.

Privates

Unsprektaulär heute. Mal abgesehen davon, dass meine Freundin es geschafft hat Nudeln zu kochen und meine Küche noch steht! Das hat so nicht immer funktioniert. Aber langsam wird sie zu einem richtigen Gour-Meggle.

Ein Kommentar zu “Big Five – 11.02.20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: